SOZIALE BETREUUNG


Die soziale Betreuung bietet durch die vielfältigen Gruppen- und Einzelangebote einen Ausgleich für körperliche und seelische Probleme. Leitlinien für die Auswahl der Angebote sind die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der hier lebenden Menschen. Die Methoden dazu orientieren sich an den Kompetenzen des Einzelnen und akzeptieren seine Defizite. Auf diese Weise können vorhandene Fähigkeiten erhalten und neue Fähigkeiten entwickelt und gefördert werden. Die sozialen Bindungen, die vor dem Heimeinzug bestanden, gilt es, so gut wie möglich aufrecht zu erhalten.

 

GRUPPENANGEBOTE

Gruppenangebote werden mit dem Ziel durchgeführt, den Heimalltag abwechslungsreicher zu machen und soziale Beziehungen unter den Bewohner aufzubauen bzw. aufrechtzuerhalten. Außerdem soll das Gemeinschaftsgefühl erlebt und gestärkt werden.

 

EINZELANGEBOTE

Einzelangebote werden durchgeführt, wenn es dem Bewohner durch eine vollständige Immobilität nicht mehr möglich ist, dass Bett zu verlassen. Es kann jedoch auch passieren, dass sich ein Bewohner bewusst aus dem Gemeinschaftsleben zurückzieht. Hier setzten die Mitarbeiter besonders auf sensorische und kognitive Reize. Grundvoraussetzung ist, dass Wissen über Gewohnheiten und Ressourcen bekannt sind, um das Interesse und die Freude des Bewohners zu wecken.

Angebote und Leistungen

  • Validation (Methode zur verbalen und nonverbalen Kommunikation)
  • Tagesstrukturierung
  • Gestaltung der Zimmer und Mitwirken bei der Gestaltung der Gemeinschaftsräume
  • Aktivierende Betreuung
  • Basale Stimulation
  • Biografiearbeit
  • Esstraining/Hilfe beim Essen
  • Gedächtnistraining
  • Förderung, Aktivierung und Steigerung des Wohlbefindens
  • Vorlesen
  • Arztbegleitung
  • Feiern/Ausflüge/Veranstaltungen organisieren und durchführen
  • Spaziergang und –fahren außer Haus
  • Kochen und Backen
  • Singkreis
  • Basteln/Werken/Handarbeiten/Malen
  • 10-Minuten-Aktivierung
  • Gymnastik/Kraft- und Balancetraining
  • Filmvorführung
  • Gottesdienst
  • Therapeutisches Einkaufen/Einkaufsfahrten
  • Gesellige Runden
  • Besuchshundeangebote
  • Krankenhausbesuche
  • Gesellschaftsspiele

 

Wir beschäftigen in jeder unserer Einrichtungen Ergotherapeuten und Betreuungskräfte. Diese kümmern sich, ihrer Ausbildung entsprechend, um unterschiedliche Schwerpunkte in der Bewohnerbetreuung. Eine partnerschaftliche

Zusammenarbeit ist uns vor allem bei diesen Berufsgruppen wichtig, um z. B. die Organisation und Durchführung von Feierlichkeiten sicherzustellen.